Glocknerkönig

"Andrea" war dieses Jahr zum zweiten mal beim Glocknerkönig dabei, hat sich, wie bei ihrer ersten Teilnahme vor 2 Jahren (damals 3. Platz AK) für die Light-Strecke entschieden. Leicht ist hier allerdings nur die Streckenbezeichnung, denn es geht vom Start an der Mautstelle Frleiten sofort mit einer Steigung um 10-12% los bis zum Fuscher Törl auf über 2500m Seehöhe. Insgesamt sind auf 13km 1330hm zu überwinden, wobei die Steigung nie unter 9% abfällt.

"Andrea" erreichte nach 1h24min. das Ziel, konnte sich damit gegenüber ihrer ersten Teilnahme um 7 Minuten verbessern.

"Josef" ist wie bei seinen früheren Teilnahmen die Classic-Strecke gefahren mit Start in Bruck und Ziel ebenfalls am Fuscher Törl. Insgesamt 27,5km und 1700hm. Bei den Männern waren stolze 429 Teilnehmer am Start.

Zwei enorm sportlichen Leistungen, wobei "Andrea" leider etwas unter ihren Möglichkeiten geblieben ist. Mit dem Aufstieg und der damit verbundenen Höhenluft hatte sie etwas zu kämpfen. Trotzdem eine fabelhafte Platzierung.

Letztes Jahr hatte "Josef" mit einer schweren Verletzung zu kämpfen, welche eine lange Zwangspause mit sich zog.

Mit der erreichten Platzierung ist er im Hinblick auf die nahe Vergangenheit sehr zufrieden.

 

Andrea Schwarz-Stegherr

 Altersklasse:

 Platz: 5

 Overall:

 Platz: 8 → Zeit: 1:24.49,0

 

Josef Stegherr

 Altersklasse:

 Platz: 15

 Overall:

 Platz: 125 → Zeit: 1:37.41,8